8.400€
raised
19
70.000€
goal

Ein Denkmal für Karl Obermayr!

In München gibt es ein „Monaco-Franze-Denkmal“. Bei uns erinnert nichts dergleichen an Freisings berühmtesten Schauspieler Karl Obermayr. Das soll sich nun ändern: Zusammen mit vielen Partnern will der Verein “Stadtheimatpflege Freising e.V.” auf den künftigen Sitzstufen hinab zur geöffneten Stadtmoosach eine Skulptur von Karl Obermayr installieren lassen. Nicht auf einem hohen Sockel soll das Denkmal stehen, sondern ganz unauffällig und unprätentiös soll der Karl auf einer Stufe sitzen. Wer will, kann sich zukünftig neben ihn setzen und das Treiben in der Innenstadt beobachten. 

Wer war Karl Obermayr?

Sie sind unvergessen und haben Karl Obermayr unvergesslich gemacht: Die Streifzüge von ihm, dem „Kopfeck Manni“, und seinem treuen Spezl, dem unverbesserlichen Gigolo „Franz Münchinger“, gespielt von Helmut Fischer, durch das Münchner Nachtleben. Als geradezu legendär gilt auch Obermayrs Auftritt als depressiver Gastwirt in den „Münchner Geschichten“, der – vom plötzlichen Fernweh nach Sacramento gepackt – über die frustrierende Eintönigkeit des Alltags sinniert: „Und dann sperr‘ ma wieder auf und dann sperr‘ ma wieder zua…“. Obermayr ist einem Großteil des Fernsehpublikums sicherlich auch aus zahlreichen weiteren bayerischen Film- und Fernsehproduktionen bekannt – man denke nur an „Meister Eder und sein Pumuckl“ oder auch „Kir Royal“ und „Kehraus“. 

Doch wie facettenreich das schauspielerische Können Obermayrs war, der in Wirklichkeit den größten Teil seines beruflichen Lebens auf renommierten Theaterbühnen verbrachte, der Engagements am Hamburger Schauspielhaus, an den Münchner Kammerspielen und am Bayerischen Staatsschauspiel hatte, wo er Brecht, Nestroy, Shakespeare und Tschechow spielte, wissen die wenigsten.


weiterlesen…

Die offene Moosach in Freising

Im Mai 2020 begann die Neugestaltung der Oberen Altstadt: Los ging es auf der Südseite der Oberen Hauptstraße mit der Verlegung und Öffnung der Moosach, auch die Pflasterarbeiten entlang der Hausfassaden wurden aufgenommen.
Bis 2022 wird die Stadtmoosach in vier Bereichen unterschiedlicher Größe auf insgesamt etwa 85 Metern Länge freigelegt. Breite Sitzstufen mit Holzauflagen und Treppenstufen begleiten den Wasserlauf auf ganzer Länge. (Text: Stadt Freising, Plan: ST raum A)

Der Kunstwettbewerb

Unser Ziel ist es, eine lebensgroße Statue von Karl Obermayr anfertigen zu lassen. Sie soll auf den Stufen der offenen Moosach inmitten der Freisinger Altstadt sitzen.
Um dies zu erreichen, wollen wir einen Kunstwettbewerb ins Leben rufen. Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit soll eine Künstlerin oder ein Künstler ausgesucht werden, der diese Statue anfertigen soll.
Mehr Informationen zum Künstlerwettbewerb folgen im Laufe des Jahres…
Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich gerne bereits jetzt bei uns melden: info@karl-obermayr.de

Der Zeitplan

Die Umgestaltung der Innenstadt und der offenen Moosach im Bereich der Oberen Hauptstraße wird im Laufe des Jahres 2022 abgeschlossen sein. Gleichzeitig zur Fertigstellung und Eröffnung wollen wir das Denkmal einweihen. Daher fokussieren wir uns 2021 auf die Spendenaquirierung und gehen im Jahr 2022 an die Umsetzung.

Das Projekt beginnt! Der Verein hat beschlossen, das Projekt durchzuführen. Nun müssen viele Vorarbeiten erledigt und Informationen gesammelt werden. Wer kann uns bei diesem Vorhaben unterstützen? Wir führen erste Gespräche mit der Stadt. Verschiedene Medien berichten über das Vorhaben. Die Reaktion der Freisinger Bevölkerung ist toll, wir bekommen viel positive Resonanz.

Die Spendenakquise startet. Über diese Webseite beginnen wir, erste Spenden einzusammeln. Und wir schreiben viele Briefe, um unser Projekt vorzustellen.
Wir reichen unseren Antrag mit genauer Beschreibung des Vorhabens bei der Verwaltung der Stadt Freising ein.

Wir klären die Anforderungen an den Kunstwettbewerb: Teilnahmebedingungen, Anforderungen, Einsendeschluss, Beteiligung der Öffentlichkeit und Jury.
Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich natürlich jederzeit bei uns melden!

Der Auslobungsunterlagen für den Kunstwettbewerb werden versendet. Der Wettbewerb beginnt!

Wir erwarten viele und interessante Vorschläge von Künstlerinnen und Künstler. Unter breiter Öffentlichkeitsbeteiligung versuchen wir, den besten Vorschlag für das Denkmal von Karl Obermayr herauszufiltern.

Die Jurysitzung hat den besten Vorschlag zum Sieger erklärt. Die Künstlerin oder der Künstler macht sich ans Werk und fertigt in den kommenden Wochen und Monaten die Statue von Karl Obermayr an.

Die letzten Spenden werden gesammelt. Hoffentlich haben wir es geschafft, die benötigte Summe zu bekommen.
Gespannt beobachten wir die letzten Arbeiten an der Innenstadtumgestaltung. Gemeinsam mit der Stadt überprüfen wir nochmals den bevorzugten Standort für das Denkmal.

Mit einem großes Fest wird die “neue” Obere Hauptstraße eingeweiht. Alles ist neu und niveaugleich gepflastert. Neue Beleuchtungen erhellen die Straße. Und auch die Moosach ist – wie in alten Zeiten auch – geöffnet. An den Stufen sitzen bereits die ersten Freisinger. Und Karl Obermayr. Als Denkmal für einen besonderen Freisinger.

Hilf uns mit einer Spende!

Die Realisation des gesamten Projekts wird wischen 65.000 und 75.000 Euro kosten. Wir arbeiten an einer detaillierten Auflistung aller Kosten, die hier auf unserer Homepage einsehbar sein wird.

Wir alle arbeiten ehrenamtlich für den gemeinnützigen Verein “Stadtheimatpflege Freising e.V.”. Der Verein „Stadtheimatpflege Freising e.V.“ versteht sich als Interessenvertreter der klassischen Themen der Heimatpflege in der Stadt Freising. Dazu gehören Baukultur, Denkmal- und Stadtbildpflege, die Stadtentwicklung, die Garten- und Landschaftspflege, zudem auch die Pflege der Stadtgeschichte und des lokalen Brauchtums.

Wie kann man helfen?
Wir suchen Unterstützer und Förderer und natürlich brauchen wir Spendengelder. Sie können dafür das folgende Formular verwenden und zwischen Überweisung und Paypal entscheiden. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Bitte ergänzen Sie zu diesem Zweck bei der Überweisung ihre Anschrift oder teilen uns diese per E-Mail (info@stadtheimatpflege.de) mit. Für Spenden bis 200 Euro genügt auch der Kontoauszug als Spendenbescheinigung im Rahmen der Steuererklärung.

Alle Spender bleiben absolut ananoym!

8.400€ of 70.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Spendensumme: 100,00€

Spender und Unterstützer

alle anzeigen…

Pressespiegel